Meine 1.Fanfiction

Charaktere:

Ich

Name: Maleen

Alter: 16 Jahre

Wohnort: seit heute das Internat Culver Creek in Alabama, Zimmer 48

 

Miles

Name: Miles Halter

Alter: 16 Jahre

Wohnort: Culver Creek, Zimmer 43

 

Colonel

Name: Chip Martin

Alter: 16 Jahre

Wohnort: Culver Creek, Zimmer 43

 

Alaska:

Name: Alaska Young

Alter: 16 Jahre

Wohnort: Culver Creek, bis gestern noch Einzelzimmer 48

 

 

Ok, da wäre ich also. Das Internat Culver Creek in Alabama. Mein neue Zuhause bis ich meinen Abschuss in der Tasche habe oder eben rausgeschmissen werden, beides ist möglich. Gott ist das heiß hier. Meine Eltern waren wohl ziemlich sauer auf mich wegen meinen vielen Partys, dem Alkohol und und und. Sie meinten wohl dass es sich bessern würde wenn ich auf das Internat käme auf das auch meine Mutter schon gegangen ist. Da sich meine Eltern nicht die Mühe gemacht hatten mich zu begleiten schleppte ich meine Koffer nun selber bis zum Zimmer 48. „Alaska hat ein Einzelzimmer!“ stand dort an der Tür. Na super dass fängt ja schon mal gut an. Ich hatte sowas von keine Lust dass ich mir mit irgendeiner dahergelaufenen Zicke mein Zimmer teilen muss. Ich bin kein Fan von reichen Schnöseln, obwohl ich wohl ein Kind von solchen Leuten war. Aber die interessierten sich nicht die Bohne für mich also benahm ich mich nicht wie eine megareiche Tussi. Aber nun Augen zu und durch. Was ist da so schwer dran?! Türe auf- rein- Türe zu. Und genau das mache ich jetzt. Schwupp die wupp steh ich im Zimmer, so zu mindestens meine Vorstellung. Die Realität sah da schon ein wenig anders aus. Ich stand immer noch vor Dieser beschissenen Tür mit diesem beschissenen Schild. Plötzlich ging die Türe auf und ein bildhübsches Mädchen, in meinem Alter war zu sehen.

Das Mädchen: Ehmm… Willst du da noch länger rumstehen oder auch mal reinkommen?

Ich: Ich… ehm… Nein… eigentlich nicht…

Das Mädchen lacht und fragt: Eigentlich? Jetzt komm schon rein!

Ich betrat das Zimmer und was ich sah überraschte mich. Überall lagen Bücher herum viel die ich schon gelesen hatte. So hatte ich das Mädchen nicht eingeschätzt, vielleicht war sie ja doch ganz cool.

Das Mädchen: Ich bin Alaska und du?

Ich: Maleen. Alaska? Cooler Name

Alaska: Auch nicht schlecht;) Ja ich hab ihn mir selbst ausgesucht

Ich: Du hast ihn dir selbst….

Sie unterbrach mich.

Alaska: Ja hab ich, aber das erzähl ich dir irgendwann später. Los komm, ich stell dir meine Freunde vor!

Ok, wow dass sie so offen war fand ich echt cool, ob ihre Freunde wohl auch so nett zu mir waren?

Alaska: Kommst du jetzt oder willst du hier im Zimmer rumhocken bis du alt und runzlig bist?

Ich: Was? Ehm ja ich komme schon.

Wir liefen den Gang entlang bis wir vor der Tür des Zimmers 43 standen. Aus dem Zimmer hörte man Jungs fluchen. Alaska machte sich nicht mal die Mühe zu klopfen sondern lief einfach hinein. Ich dackelte ihr einfach hinterher. Als ich mitten im Zimmer stand sah ich zwei Jungs auf einem alten verratzten Sofa sitzen und die auf einer Konsole irgendetwas zockten. Sie hatten gar nicht bemerkt dass Alaska und ich das Zimmer betreten hatten. Zu mindestens nicht bis sich Alaska auf den großen aber recht dürr aussehenden Jungen schmiss und sich somit „unauffällig“ bemerkbar macht.

Di zwei Jungs unterbrachen ihr Spiel und schauten mich an, naja zumindest einer von ihnen denn der andere war gerade dabei heftig mit Alaska rumzuknutschen. Der andere Junge stand auf und lief auf mich zu.

Der Junge: Hi ich bin Chip. Und wer bist du, meine Schönheit?

Ich: Maleen, und nicht interessiert

Chip: Wow wow ganz ruhig, seniorita.

Alaska und der andere Jung hatten inzwischen aufgehört sich abzuknutschen und schauten uns belustigt an.

Alaska: Nimm ihn nicht zu Ernst, das versucht er bei jeder neuen.

Chip: Hey!

Alaska: sorry Colonel

Ich: Colonel? Ich dachte Chip?

Chip: Colonel ist mein Spitzname.

Ich: ah ok. Und wer bist du? Die Frage war an Alaskas Knutschpartner gerichtet

Knutschtyp: Ich bin Miles.

Alaska: UUUnnndd?

Miles: und Alaskas Freund.

Aha so war das also.

Alaska: oh ja das bist du.

Oh nein das Geknutsche ging wieder los…

Chip: Lasst und was essen gehen ich hab Hunger.

Ich: Können wir nicht lieber eine rauchen gehen?

Die drei schauten mich geschockt an.

Ich: Was? Noch nie nen Raucher gesehn?!

Darauf antworteten sie nichts. Colonel zog mich einfach hinter sich her. Wir kamen zu einem See, wir setzten uns auf die Wiese und Alaska zog eine Schachtel Kippen hervor. Ich zündete mir eine an, und danach Chip, danach Alaska und danach Miles.

Wir redeten den ganzen Abend, lachten viel, rauchten und tranken Alkohol. Es war zwar wie zuhause, damit meine ich dass mit dem Alkohol und den Zigaretten aber es gab ein deutlichen Unterschied: Die Leuten mit denen ich zu Hause Party gefeiert hab waren nicht meine echten Freunde die waren nur drauf aus dass ich alles bezahle weil meine Eltern Geld haben aber Miles, Chip und vor allem Alaska waren Leute die sich für mich interessierten und nicht für das Geld meiner Eltern, das spürte ich einfach.