Letzter Satz

In der Schule redeten wir darüber, welchen Satz wir zu einem Mädchen wie Alaska sagen würden (an ihrem letzten Tag, kurz bevor sie mit dem Auto fort fuhr) und mir sind zwei Sätze eingefallen zwischen denen ich mich lange nicht entscheiden konnte, deswegen sage ich euch beide und erkläre sie euch dann auch.

Der erste Satz ist “Bleib hier, es ist zu spät, du kannst nichts mehr ändern und du bist zu besoffen.”  Ich habe diesen Satz gewählt, da Alaska es erst sehr spät gemerkt hat, dass sie ihre Mutter vergessen hat und der Tag schon fast vorbei war und sie dann nichts mehr daran ändern konnte. Außerdem habe ich diesen Satz gewählt, da sie sehr besoffen war und zu besoffen um Auto zufahren, da sie 1,2 Promille hatte.

Jetzt komm ich zu meinem zweiten Satz und der heißt: “Ich fahr dich.”  Ich habe auch diesen Satz gewählt, da man Alaska nicht mehr von ihrer Meinung abhalten hat können und sie so oder so gegangen wäre, auch ohne die Hilfe von ihren Freunden. Außerdem habe ich diesen Satz auch gewählt, da Alaska sehr besoffen und aufgelöst war und ich, als Außenstehende Person, es wahrscheinlich nicht war. Der Grund dafür, dass Alaska sehr aufgelöst und verzweifelt war, war das Alaska ihre Mutter zum zweiten Mal im Stich gelassen hatte und nichts für sie getan hat und sie nicht am Grab besucht hat.

Das waren jetzt meine zwei Sätze und ich würde mich freuen, wenn ihr eure Meinung in den Kommentaren hinterlassen würdet.

LaMolloger

5 Gedanken zu “Letzter Satz

  1. Coole zwei Sätze.
    Meiner Meinung nach hätte der zweite Satz wahrscheinlich mehr geholfen,sofern du natürlich nüchtern wärst,denn Alaska war an diesem Abend wirklich sehr aufgelöst und wollte ja auch unbedingt zu ihrer Mutter.
    Der erste Satz hätte Alaska wahrscheinlich nicht zurückgehalten,da ihr ja eigentlich klar war,dass sie nicht mehr nüchtern war und dass sie viel zu aufgelöst war um Auto fahren zu können.
    Beide Sätze in Kombination wären aber wahrscheinlich gut,denn mit dem erten Satz hättest du sie vielleicht überzeugen könne,dass sie das Angebot im zweiten Satz annimmt.

  2. Ich bin auch eher für eine Kombination der beiden Sätze.
    Ich glaube sie wusste selbst, dass sie sehr betrunken war und es eigentlich schon viel zu spät war, also hätte dieser Satz sie wahrscheinlich nicht aufgehalten.
    Doch die Kombination hätte ihr vielleicht klar gemacht, dass sie in diesem Zustand auf keinen Fall selbst mit dem Auto fahren kann.

  3. Ich finde das Wort besoffen klingt voll abwertend aber egal. Wie die anderen geschrieben haben, wäre eine Kombi aus den Sätze das Beste wie zum Beispiel. “Es ist schon zu spät, aber wenn du willst kann ich dich fahren, weil du zu betrunken bist” oder so in der Art

  4. Ich finde den Zweiten Satz besser, denn er hört sich nett und hilfsbereit an und außerdem ist er sehr kurz und ich finde das sehr gut, denn dann versteht es Alaska vielleicht leichter:)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>