Es beginnt meistens mit einem kleinen Schnitt…

Hallo ihr schönen Menschen!

Dies ist meine Hausaufgabe zum Thema Suizid.

Meistens beginnt ein Mensch vor einem Suizid, sich selbst zu verletzen. Dies nennt man die Borderline-Störung. Die wohl bekannteste “Selbstverstümmelungsmethode” ist das Ritzen. Durch den Schmerz den ein solcher Mensch sich zuführt, bekommt er das Gefühl von Befreiung des inneren Drucks und seelischen Schmerz. Die Borderline-Störung ist eine anerkannte psychische Krankheit und kann mit einer Therapie geheilt werden.

In der Jugend denkt so ziemlich jeder auch einmal daran sich selbst zu töten. Das ist “normal”. Oft liegt das an Stress, Streit oder daran, dass man in einem totalen Gefühlschaos steckt. Viele, die sich umbringen wollen, ziehen sich zurück und sind oft sehr traurig und still. Ich persönlich habe auch schon öfters darüber nachgedacht, wie es wäre zu sterben und wer mich vermissen würde. Wenn man merkt, dass eine nahestehende Person vielleicht Suizid gefährdet sein könnte, dann schenkt man ihr am besten viel Aufmerksamkeit und Liebe. Man sollte ihr das Gefühl von Geborgenheit geben und sie merken lassen, dass sie nicht wertlos ist. Zusätzlich sollte diese Person sich professionelle Hilfe holen.

Der Suizid einer Person kann vieles im Leben anderer zerstören. Der Rapper Casper hat ein Lied geschrieben, in dem es darum geht was der Suizid eines Menschen anrichten kann. Hier mal der Link: http://www.youtube.com/watch?v=ekzx1T9-gPI

So das war’s. Ich hoffe dieser Post ist irgendwie interessant gewesen. Bleibt stark!

xoxo