Hausi

1. Hausi  : Ich find, die regen sich wegen nix auf. Des Buch is bis auf eine Stelle total “in Ordnung”. Und solche Wörter wie Alkohol und Zigaretten hören sowieso alle immer. Und auf die paar Wörter kommt es doch auch ned drauf an.

 

2. Hausi : Ich find es sehr interessant wie viele Gründe es für Suizid gibt und wie “dumm” manche sind, dass man denkt, was des soll. Auch bei manchen Dingen, wie die Suizid-gefährdeten Menschen manches sehen, verstehen andere Menschen das einfach nicht.

 

3. Hausi :

-Diese Woche sollen wir darüber schreiben ob wir Bücher hassen oder nicht. Ich persönlich finde Bücher nicht so toll. Es ist eigentlich Zeitverschwendung Bücher zu lesen. Man sitzt nur auf dem Sofa und liest. Die zeit kann man viel besser nutzen, wenn man zum Beispiel Sport macht oder Irgendwelche andere Dinge macht. Bei dauerndem lesen wird man dick und baut Muskeln ab. Viele Menschen denken aber, dass lesen gut für einen ist aber es ist eigentlich langweilig. Man kann zwar besser lesen und das auch flüssiger aber das bringt einem nicht so viel. Es ist auch manchmal sehr unterhaltsam, aber viele Bücher sind eigentlich nicht so toll. Diese Zeit kann man auch dazu nutzen etwa für die Schule zu lernen. Dabei liest man auch. Aber ich würde jetzt nicht sagen das ich Bücher hasse aber es macht mir eben nicht so viel Spaß zu lesen wie andere Dinge zu tun, aber manchmal ist es auch gut irgendwo ein Buch zu haben. Ich finde jeder soll selbst darüber entscheiden ob er jetzt viel liest oder wenig.

Lieblingsbuch                                                                                                                                                             – Hier stelle ich jetzt mein Lieblingsbuch vor. Es ist : Die Odyssee. Es ist sehr interessant und spannend. Man kann es gut lesen und wenn man erst mal angefangen hat kann man fast nicht mehr aufhören da einen das Buch richtig fesselt. Es handelt von einem Mann namens Odysseus. Nachdem er im Trojanischen Krieg gewonnen hat mit seiner guten Idee, das Trojanische Pferd, segelte er richtung Ithaka, seine Heimat. Sie wurden durch einen Sturm in die falsche richtung geweht. Danach erlebt er viele Abenteuer, zum Beispiel als er in der Höhle des Zyklopen gefangen war und ihm das Auge ausstechen musste um zu entkommen. Oder bei den Sirenen wo viele Schiffe an den Klippen zerschellten. Nach vielen Jahren kommt er wieder nach hause, aber dort muss er wieder eine neue Aufgabe bewältigen, nämlich die Freier seiner Frau zu verscheuchen. Mit seinen Freunden schaffen sie es schließlich die Freier in einem harten Gemetzel zu töten und dann die verärgerten Bürger, die ihre Familienmitglieder verloren haben, zu besänftigen. Dieses Buch ist sehr gut denn es ist spannend und zeigt ausch wie schwer es manche Menschen früher hatten.

Buch für das wir dankbar sind                                                                                                                            – Hier sollen wir ein Buch vorstellen, für das wir besonders dankbar sind. Also das Buch für das ich dankbar bin ist sehr informativ. Es ist der Duden. In ihm kann man so viele Dinge nachschauen. Man kann auch Grammatik, Regeln und so was nachschauen. Er ist sehr hilfreich im Alltag, in der Schule und wo man ihn sonst braucht. Aber auch Lexika sind gut. Diese Bücher sind auch zu gebrauchen, zum Beispiel wenn man irgendwas wissen muss was man vielleicht sonst nirgends findet, oder wenn man gerade kein Internet hat. Für diese Bücher bin ich dankbar, da sie einem wirklich helfen können.

Sinn der Literatur                                                                                                                                         -Welchen sinn hat Literatur und was ist es. Literatur ist zum Beispiel ein schriftliches Werk welches einige Sachen enthalten kann welche vieleicht zum nachdenken anregen können. Zum Beispiel ein Text der von Menschen handelt die Dinge erleben die auf alle Menschen betreffend sind oder sein können. Literatur hat vieleicht den Sinn, menschen zu belehren und bei ihnen eine Anregung auslösen kann, die Menschen bei manchen Dingen helfen können. Es könnte auch einiges verändern, wenn menscchen durch ein Buch eine erfahrung machen würden, mit der sie andern Menschen helfen können. Für mich selbst hat Literatur den Sinn, das man damit zum nachdenken angeregt wird und einen Sinn in manchen anderen Dingen bringt, also dass Literatur einem für Themen, für die man vorher “blind” war, die Augen öffnet und das man das dann versteht. Das finde ich, ist der Sinn der Literatur.

Satz zu Alaska
-Ey, du bist viel zu besoffen, geh nicht.
Das war mein Satz und hier sollen wir ihn erleutern.
Mein satz ist im grunde einfach nur ein satz, der Alaska sagt, dass sie zu betrunken zum Autofahren ist und hierbleiben soll. Das wäre ein guter Satz gewesen, da er vieleicht Alaskas leben retten könnte. Andererseits ist sie so betrunken, dass sie wahrscheinlich nicht darauf gehört hätte, oder einfach so betrunken, dass sie nicht daran denken kann. Es gäbe bestimmt auch einen anderen Satz, dervieleicht besser wäre. Zum Beispiel, ein Satz der sie so stark zum nachdenken anregt, dass sie vieleicht hierbleibt. Mein Satz ist eigentlich ein Satz, den viele gesagt hätten, da man in dieser Situation nicht so viel gedacht wird, aber dieser Satz hätte sie aufhalten können.

Wie kommt man aus dem Labyrinth des Leidens ?????                                                                      Wie kommt man aus dem Labyrinth ? Diese Frage sollen wir für uns beantworten. Das Labyrinth stellt das Leben dar und wenn man jetzt sagen soll wie man da heraus kommt, dann heißt das für mich das man sagen soll wie man stirbt. Das ist eine schwierige Frage die man nur sehr schwer beantworten kann. Man weiß ja nie wann man stirbt und wie. Über den Tot nachzudenken machen die meisten Menschen nicht gern da es unangenehm ist darüber zu sprechen da man sich immer fragt, was danach kommt. Aus dem Labyrinth zu kommen kann man aber auch durch Suizid. Das finde ich aber eine sehr blöde Idee. Denn Menschen die Suizid begehen machen das weil sie in ihrem Leben keinen Sinn mehr sehen. Aber dabei denken sie so gut wie nie was mit denen passiert, die man zurücklässt. Also muss es eine Möglichkeit geben aus dem Labyrinth des Leidens zu entkommen ohne zu sterben, und die gibt es. Man sollte nicht das schlechte am Leben sehen, sondern das gute. Denn jedes Leben hat schöne Augenblicke, oft mehr als schlechte. Also sollte man das Leben genießen und das schöne daran sehen, nicht das schlechte.

Bild :                           Mein Bild zeigt, dass Lesen verschiedene Funktionen hat, aber auch langweilen kann.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>