Hausaufgabe vom 09.Dez.2013 (Wahlaufgabe)

Fanfiction    zu den Personen aus Eine wie Alaska

Mein Name ist Lara. Ich bin 17 Jahre alt und komme aus Alabama. Bei uns ist es sehr heiß. Im Sommer halte ich es nicht lange aus. Meistens gehe schwimmen oder in die Bücherei. Dort habe ich auch Alaska kennen gelernt. Sie ist noch ein größerer Bücherwurm als ich. Heute ist sie meine beste Freundin. In Wirklichkeit heißt sie Mary Young, aber zusammen haben wir uns einen Namen für sie ausgesucht, der zu ihr passt. Wir saßen die ganze Zeit vor dem Globus und haben geschaut. Als ich den Namen von dem Land Alaska las, dachte ich daran, wie kalt es dort ist und wie unerforscht. Mary war auch so kalt und unerforscht. Sie ließ keinen an sich heran. Sie war sehr oft traurig, da ihre Mutter vor ihr gestorben war und sie nichts unternommen hatte, darum fühlt sie sich so schuldig und ist so kalt. Also hieß sie von dem Tag an Alaska. Wir nahmen uns immer vor, in dieses Land zu gehen und zusammen zu wohnen. Wir wollten nie getrennt werden. Dass es heute zu diesem Tag gekommen ist, konnte keiner wissen, zumindest nicht, dass wir im Lotto gewinnen würden und nun genug Geld hatten. Ich kann es kaum erwarten mit ihr nach Anchorage zu reisen. Das ist eine Stadt in Alaska. Wir wollen für zwei Jahr dort bleiben. Man sagt auch, dass es dort hübsche Jungs geben soll.

Nun, heute ist der Tag. Wir werden nach Alaska reisen! Ich freue mich schon sehr. Alaska meinte: “Meine Güte, hättest du das je gedacht? Ich meine, wir sitzen gerade in einem Flugzeug, welches auf dem Weg nach Anchorage ist. Das ist doch total …”, sie zögerte einen Moment, bis sie weiter reden konnte, “abgefahren! Unreal! Ich weiß nicht was ich gerade fühlen soll.” Ich dachte dass aller gleiche, bis sich mein Blick auf zwei mega hübsche Jungs zwei Reihen vor uns fixierte. Sie waren unglaublich hübsch und ungefähr in unserem Alter. Ich wedelte mit meinen Armen um mich und wollte Alaska irgendwie vermitteln, dass da vorne unsere zukünftigen Ehemänner sitzen. “Was machst du um alles in der Welt? Du siehst aus, als hättest du ne Behinderung.” “Da. Da vorne. Zwei Reihen vor uns, da sitzen so mega hübsche, braun gebrannte Jungs,“ flüsterte ich. “Ja, und, wie alt sind sie?” „Woher soll ich das wissen?” “Keine Ahnung.” “Ah.” “zeig mal, welche sind es?” wollte sie nun wissen. Ich zeigte auf sie, als sie sich umdrehten. “Wow, die sind aber heiß. Die schauen ja her. Meinst du, die reden über uns?” “keine Ahnung. Oh mein Gott, der eine muskulösere steht auf und kommt direkt auf uns zu!” “Scheiße! Wie seh ich aus?” “Was? Natürlich gut. Wie immer halt.” Ich wusste nicht was ich machen soll. Jetzt stand der andere auch auf und lief hinter her. Mir wurde schlecht. Beide lachten, mit dem süßesten Lächeln das es gibt, uns an. Wahrscheinlich hatte ich einen komischen Gesichtsausdruck in diesem Moment denn der eine hörte auf zu lächeln und blieben vor uns stehen. “Na Mädels, wollt ihr auch nach Alaska? In den Staaten ist es so verdammt heiß, nicht wahr? Ist dir irgendwie schlecht?” fragte er mich. Jetzt wurde mir erst recht schlecht. Ich bekam kein Wort heraus, aber dafür Alaska. “Ja, hier ist es total heiß, aber das liegt wahrscheinlich an euch. Meine Freundin redet schon die ganze Zeit von euch. Wir haben 5 Millionen Dollar im Lotto gewonnen. Nun gönnen wir uns unseren Traum: Zwei Jahre in Anchorage. Wo geht ihr hin?” Mir war immer noch schlecht, aber ich war dankbar für ihre Worte. “Oh im Lotto gewonnen, das klingt aber verloggend. Was für ein Zufall, mein Freund und ich, wir gehen auch nach Anchorage. Vielleicht sogar ins selbe Hotel?! Nun was ich und mein Freund eigentlich sagen wollten, ist, dass ihr beide, auch wenn dir schlecht ist, unglaublich heiß ausseht. Ihr seid wirklich sehr hübsch und wenn wir jetzt auch noch in derselben Stadt wohnen, könnten wir ja zusammen für zwei Jahre dort leben?!” Alaska und ich starrten uns mit offenem Mund an. Die zwei süßesten Jungs die ich je gesehen habe, wollen mit uns zusammen leben! “Aber selbstverständlich” sagte Alaska sofort. “Ich heiße übrigens Alaska, der Grund unseres Aufendhaldes und meine Freundin heißt Lara.” Ich versuchte wenigstens zu lächeln und hob meine Hand. Ziemlich peinlich. “Tolle Namen, wirklich sehr schön. Mein Name ist Chip, aber alle nennen mich Cologne und er heißt Miles. Wir besuchen unseren Freund Takumi dort. Seinem Vater gehört das Hotel in dem wir wohnen. Na dann bis später Mädels. Einen schönen Flug noch.” Sie drehten sich mit einem coolen Augenzwinkern um und setzten sich wieder auf ihre Plätze. Ich schaute Alaska mit sehr großen Augen an und wir fingen an leise zu kreischen und uns zu freuen. Unser Urlaub fing richtig gut an.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>