Archiv für den Monat: November 2013

Hausaufgabe vom 28.Nov.2013

Suizid

Das Suizid das Gleiche wie Selbstmord/tötung und Freitod ist wusste ich. Ich wusste auch bzw. dachte mir auch, dass es Leute betrifft, die im Stress sind, sprich, Leute im Alter zwischen 15 und 25. Ich dachte mir immer, dass Schulen oft Schuld an dem Stress, der zum Selbstmord führt, schuld sind, da die Schulen heute so viel von uns verlangen. Uns wird Wissen eingetrichtert, dass später kein Mensch mehr braucht, dafür werden die wichtigen Dinge vernachlässigt. Uns werden immer nur Hausaufgaben gegeben, die oft in der Zeit die uns zur Verfügung steht, gar nicht zu schaffen sind. Wir haben 3mal in der Woche Nachmittagsschule (das 3. ist Tanzkurs), wann sollen wir da noch in die Natur gehen oder mit Freunden spielen, wie es früher war? Wir kommen von der Schule heim, essen und dann machen wir Hausaufgaben bis zum Abend. Man hat fast keine Möglichkeit in einen Verein zu gehen, Sport zu machen, der den Stress mindert und einen glücklich macht, oder etwas anderes zu machen. Und dieses Denken war richtig. Auf dieser Seite (Neuhland) die wir lesen sollten, stand, dass Suizid oft von Sress, oder dem Umfeld kommt (Schule und Arbeitsplatz). Ich will jetzt nicht die Schule angreifen, da ich dankbar bin dass ich unterrichtet werde und Was weiß, aber manchmal ist es einfach zu viel und ich versteh die Lehrer auch, weil sie ihren Stoff durchbringen müssen.

Was ich nicht wusste, war zum Beispiel, dass es 2005 mehr Suizidtote gab, wie Verkehrstote, Drogentote und Aidstote zusammen. Dies fand ich sehr erschreckend, genauso wie, dass sich Jungs mehr umbringen wie Mädchen. Ich dachte immer Jungs sind so “stark” und halten alles aus, aber da hab ich mich getäuscht. Frauen versuchen zwar öfter sich umzubringen wie Männer, aber sie bekommen Hilfe, da sie sich an jemanden wenden. Männer sagen hingegen nichts und bringen sich einfach um wenn sie’s nicht mehr aushalten.

Nachdem ich nun dies Seite gelesen habe, finde ich auch, dass sich Alaska, aus: Eine wie Alaska, selbst umgebracht hat und es kein Unfall war.

 

Hausaufgabe vom 27.Nov.2013

Lieber Rektor, ich finde es unverständlich, sich Gedanken darüber zu machen, ob diese Buch für uns geeignet ist. Keiner aus unserer Klasse hat sich beschwert, alle fanden dieses Buch hervorragend. Dieses Buch ist zum Totlachen gut und zu tiefst traurig. Diese Szenen, die Sie und die Mutter eines Mitschülers für ungeeignet finden, finden wir einfach nur lustig. Diese Szenen sind doch gar nicht echt, sie sind so geschrieben, wie es in echt nie sein wird. Außerdem wissen wir darüber schon bescheid, oder wollen sie den Biologieunterricht auch verbieten? Ich denke nicht und ich denke auch, dass dieses Buch perfekt für Schüler in unserem Alter ist, da diese Buch uns motiviert weiter zu lesen und andere Bücher zu lesen. Es vermittelt auch, für Sie geeignete Themen, wie zum Beispiel das Thema Selbstmord.

lesen, lesen, lesen

Hey Leute, na neugierig geworden überwas ich schreibe?                                                            Also, ich helf mal nach. Ich schreibe über Bücher, denn dies ist ein Blog den wir über unsere Deutschlehrerin bekommen haben. Mit ihr haben wir ein wundervoll, schönes und zugleich trauriges Buch gelesen, über dieses und andere Bücher werdet ihr noch, auf der Seite “meine lieblingsbücher”, mehr erfahren. Ich hoffe euch gefällt mein Blog.

alaska